“Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.”

Antoine de Saint-Exupéry

Lösungsorientierte Beratung für Unternehmen …

Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Trotz wirtschaftlichem Wandel dreht sich nach wie vor fast alles um Produktivität. Der Druck auf die Unternehmen und die dort Beschäftigten ist hoch. In vielen Betrieben wird einiges für das Wohlbefinden der Mitarbeiter getan. Und dennoch: Die Krankheitstage in den Unternehmen sind lt. iwd (Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft) nach wie vor steigend.

Dazu sagt die neueste Gallup-Studie (2019), dass 69 % der Beschäftigten eine geringe Bindung zum Unternehmen haben, was „Dienst nach Vorschrift“ gleichkommt; 16 % der Beschäftigten haben gar keine Bindung zum Unternehmen. Und dass trotz der Aussage vieler Firmen, dass bei ihnen der Mitarbeiter im Mittelpunkt steht, und noch dazu begleitet von Bindungs- und Wohlfühlmaßnahmen.

Steigende Krankheitstage und geringe Unternehmensbindung, obwohl Unternehmen immer mehr für ihre Beschäftigten tun – wie geht das zusammen?

Haben Sie Fragen?

Ich freue mich über Ihre Nachricht.

Die Konzentration der Firmen liegt mehr auf der rationalen Seite des Wohlbefindens als auf der emotionalen.

Menschen sind geprägt von langjährigen Erfahrungen. Sind diese Erfahrungen z. B. Leistungsdruck, Wettbewerb, Stress, Ablehnung o. ä., entwickeln sie eine entsprechende Haltung. Diese Haltung könnte sein: Ich muss noch mehr leisten, ich muss funktionieren, ich muss durchhalten, ich muss noch besser werden etc. Gehen wir nun davon aus, dass es vielen Beschäftigten so oder ähnlich ergeht, liegt auf der Hand, dass das eintritt, was vorstehend beschrieben wurde.

Wenn der Mensch sich fast nur noch als Befehlsempfänger und Pflichterfüller wahrnimmt bzw. als solcher behandelt wird, tragen äußere Maßnahmen nur bedingt dazu bei, dass es ihm gut geht.

Menschen sind keine Roboter, sie wollen als Menschen behandelt werden. Somit beginnt es immer zuerst bei uns selbst, mit unserer eigenen Haltung gegenüber anderen. Liegt hier etwas im Argen, geht es uns nicht gut und unsere Beziehungen leiden.

Als Psychologische und Systemische Beraterin, die viele Jahre Erfahrung im Personalwesen mit sich bringt, unterstütze ich Sie dabei, die Sicht auf Ihre Situation zu verändern und neue Blickwinkel einzunehmen.

Das kann Kontext-Beratung leisten …

Unternehmen

Wer Menschen erreichen will, muss sie im Herzen erreichen. Die Haltung dafür kann man nicht lernen, dieser muss man sich bewusst sein. Kontext-Beratung hilft dabei.

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Bieten Sie als Arbeitgeber Ihren Beschäftigten die Möglichkeit, ihre individuelle Situation mit einer neutralen Person aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

Beruf & Karriere

Als Selbstständiger, Führungskraft oder Arbeitnehmer stehen Sie mitten im Arbeitsleben und möchten eine Beratung für Ihr Fortkommen im beruflichen Kontext nutzen?

Menü